CUREMalumni

Wissenstransfer

Wissens- und Erfahrungs-Austausch zwischen CUREMalumni Mitgliedern

CUREMalumni-Wissenstransfer institutionalisiert den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen CUREMalumni Mitgliedern, Studierenden und Dozierenden. Damit bildet CUREMalumni-Wissenstransfer ein Bindeglied zwischen Lehre und Forschung einerseits und Praxis andererseits. Im Zentrum des Interesses steht insbesondere das in den Abschlussarbeiten und in den Vorlesungen zum Master aggregierte Wissen.

Mit dem «MAKING OF» Workshop wird eine in den Lehrplan von CUREM integrierte Vorlesung angeboten, im Rahmen welcher Absolventinnen und Absolventen ihre Abschlussarbeit vorstellen und Tipps und Tricks zu Vorgehen und Methodologie vermitteln. Auch über den «MAKING OF» Workshop hinaus fördert und unterstützt CUREMalumni-Wissenstransfer die Veröffentlichung und Publikation der in den Abschlussarbeiten gewonnenen Erkenntnisse.

Mit dem «3×30′-Wissenstransfer-Feierabendseminar» bietet CUREMalumni-Wissenstransfer den Mitgliedern ein Update auf dem Lehrplan des Masterstudienganges von CUREM an. Drei Dozenten vermitteln in Kurzvorlesungen von je dreissig Minuten die wesentlichen Inhalte ihrer neu in den Lehrplan von CUREM aufgenommenen Vorlesungen.

Die in den Vorlesungen und Seminaren von CUREMalumni-Wissenstransfer verwendeten Unterlagen werden systematisch archiviert und stehen den Mitgliedern von CUREMalumni zur unentgeltlichen Nutzung zur Verfügung.